Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, funktional komfortabel anbieten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu der Verwendung unserer Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Angebot Sachverständiger


Damit die Entscheidung in eigenen Händen bleibt - ProHunde ernennt Sachverständige für die Ausbildung und Erziehung von Hunden.

Nachdem für die Ausübung der gewerbsmäßigen Tätigkeit als Hundetrainer/-in eine Erlaubnis notwendig wurde, werden seit 2014 bei diesen Erlaubnisverfahren nach dem Tierschutzgesetz, von den Veterinärämtern regelmäßig externe Sachverständige unterstützend hinzugezogen. Diese Sachverständigen sollen im Rahmen des Fachgesprächs die theoretischen und praktischen Fähigkeiten des/der zu überprüfenden Hundetrainers/ Hundetrainerin begutachten.

Bei den bisher hinzugezogenen Sachverständigen handelt es sich überwiegend um Tierärzte/innen, die sich durch Fachfortbildung auf den Bereich „Tierverhalten“ (u.a. auch Hundeverhalten) spezialisierten.

Die Inhalte dieser hochschulischen Aus- und Fortbildung vermitteln jedoch nicht in vollem Umfang die notwendigen, fachlichen Kenntnisse für die Beurteilung der Ausbildung und Erziehung von Hunden im Rahmen einer amtlichen Überprüfung.

Diese „Problematik“ wurde von einigen wenigen Ämtern erkannt, die daraufhin konsequenterweise erfahrene Hundetrainer, wie etwa Thomas Baumann, zu den Fachgesprächen hinzuzogen.

Um daraus eine gängige und anerkannte Praxis zu machen, ist der Verband professioneller Hundetrainerinnen und Hundetrainer e. V. auf Basis der vom BGH 1997 festgelegten, grundlegenden Anforderungen an die fachlichen Qualitäten eines Sachverständigen neue Wege gegangen.

Der Berufsverband ernannte kurz vor dem Jahreswechsel ins Jahr 2019 19 Personen zu „Sachverständigen für die Ausbildung und Erziehung von Hunden“, die genau diese Kriterien des BGH mindestens erfüllen und hohe Kompetenz durch Wissen und jahrelange praktische Erfahrung mitbringen. Somit können die Veterinärämter nun auf berufseigene Sachverständige zurückgreifen, die sich verpflichtet haben, ihre Aufgabe methodenunabhängig und im Sinne des Tierschutzes wahrzunehmen.

ProHunde steht als Berufsverband somit hinter seinem Leitsatz „Damit unser Beruf in unseren Händen bleibt“. Und das bereits von Anfang an beim Einstieg in die Tätigkeit!

Anlage
Liste der Sachverständigen für Erlaubniserteilung nach §11

AUTORENPORTRÄT



Hans-Joachim (Hajo)
Czirski
10 Beiträge
Funktion 1. Vorsitzender
arbeitet bei ProHunde
Hauptfokus Verbandsleitung
kommt aus Sauensiek
Telefon +49 (0)4169 919429

GESAMTWERK
Klicke auf den blauen Pfeil, um alle Artikel anzuzeigen oder auszublenden.